Archiv des Autors: Petra Elsner

Am Ende der Zeit (2)

Öffentliches Schreiben einer Kurzgeschichte (Abschnitt 2): … Wie konnte das sein, bis eben wurde sie von den Menschen noch reichlich wahrgenommen. Man besuchte sie und holte sich Überlebensratschläge bei ihr. Doch plötzlich war das allgemeine Interesse erloschen. Die Moderne schaute … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Öffentliches Arbeiten an Kurzgeschichten | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Am Ende der Zeit

Öffentliches Schreiben einer Kurzgeschichte (Abschnitt 1): Sie sah die Weite nur in der Distanz des nächsten Atemzugs. Nur so war es ihr möglich den ganzen Weg klaglos anzunehmen. Dabei hatte sie gar nicht bemerkt, wie lange sie schon unterwegs war. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Öffentliches Arbeiten an Kurzgeschichten | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Morgenstunde (196. Blog-Notat)

So, liebe Leute: Wochenende!!! Es hat kräftig geregnet. Alles tropf und trinkt noch. Die dicken Hortensienblüten im Hof fühlen sich gebadet, jetzt nicken sie ich gegenseitig zu: Sind wir nicht wunderschön? Ja, natürlich, ein paar jedenfalls noch, viele der schönen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Morgenstunde - Blogkolumne | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Das Immerwiederkehrende

Alltag 10, August 2019:Die „Dinge des Alltags – das Immerwiederkehrende“ – ist das Jahresprojekt der Bloggerin Ulli Gau, an dem ich mich beteilige und 12 Monate lang immer am  1. Monatswochenende etwas aus meinem Alltag vorstelle … Diesmal: Sommerliche Wassemeditation … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Das Immerwiederkehrende - Jahresaktion | Verschlagwortet mit , | 4 Kommentare

Wagnis (2 – der Schluss)

Öffentliches Schreiben an einer Kurzgeschichte: … Erst zwanzig Jahre später kam Klara Heidenreich wieder in die Kleine Hamburger. Sie machte Fotos von Berlins Mitte, die den Wandel zwischen Schrott und Stein einfingen. Graugepellte bröckelnde Fassaden überall, aber das letzte Haus … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Öffentliches Arbeiten an Kurzgeschichten | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Wagnis

Öffentliches Schreiben einer Kurzgeschichte (Abschnitt 1): Am Haus der Engelmacherin in der Kleinen Auguststraße schlug ihr das Herz bis zum Hals. Würde sie wirklich über diese Schwelle gehen? Sie zögerte. Oft hatte sie Frauen in dieses schmale Haus wie fahrige … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Öffentliches Arbeiten an Kurzgeschichten | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Morgenstunde (195. Blog-Notat)

Die Fotos zeigen neue Details auf dem Kraftbanner. Tag neun im Goldgeplätscher. Genauer gesagt schaffe ich mich gerade am allerletzten Dreh der Ewigkeitsspirale im Farbton eines roten Jaspis – auch eine göttliche Farbe, die schlecht deckt… 26,5 Grad herrschen im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Morgenstunde - Blogkolumne | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Morgenstunde (194. Blog-Notat)

Jeden Morgen baden zwei Ringeltauben an unserem kleinen Teich, nachdem sie uns mit ihrem Gurren auf dem Dach geweckt haben. Eine hab ich bei meinem Morgengang durch den Garten mit der Kamera einfangen können, bevor sie das Weite suchte. Der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Morgenstunde - Blogkolumne | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Morgenstunde (193. Blog-Notat)

Ja, Honiggläser müssen wir wohl unser Leben lang nicht mehr bestellen. Der Imkergatte hat ein bisschen großzügig eingekauft und nun hockt er unter dem Vordach und grübelt – wohin damit. Das kann dauern, womöglich verfinstert sich währenddessen noch seine Laune, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Morgenstunde - Blogkolumne | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Morgenstunde (192. Blog-Notat)

Goldrauschen im Atelier. Das Kraftbanner lässt sich Zeit im Entstehen, allein schon wegen der aufwendigen Symbolik. Die Ewigkeitsspirale auf der Bilderfahne ist ein echtes Geduldsspiel. Tag 3 und immer noch nicht fertig, dafür zwickt es im Kreuz:).Die Farbe Gold steht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Morgenstunde - Blogkolumne | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar