Morgenstunde (959 Blog-Notat)

Was liegt an? Hauskram und weiter in der Wichtelkritzelei für den kommenden Advent. Der Liebste ist heute in einem Ritt unterwegs ins Erzgebirge und zurück, um nach seinen Eltern sehen. Er hat die Dorfausstellung „Kurtschlager Leben“ am Mittwoch sauber gehängt. Jürgen und ich brauchten in den zwei Stunden nur transportieren und zureichen. Allein das lange Stehen machte mich zittrig. Diese Schwäche im Leib ist zum Ko… und meine Geduld dazu hat wirklich eine kurze Zündschnur. Sich fügen ist schwer… Gestern hatten wir unverhofft einen federleichten Plaudernachmittag. Eine jüngere Frau aus dem Dorf hat sich unseren Benziner-Rasenmäher geholt. Für uns war er zu schwer in der Handhabung geworden. Deshalb haben wir das funktionstüchtige Teil durch einen leichteren Akkumäher ersetzt. Wir waren froh, den Platz freizubekommen und sie schenkte uns: Wachteleier. Was für ein Luxus… 😊

Views: 139

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.