Archiv der Kategorie: Gedichte

Herbstgeheimnis

Das Knistern unter meinen Schritten singt ein Lied von Vergänglichkeit: Nichts kann ewiglich verweilen, nicht nur Raum und Zeit verwehen. Du bist gekommen, um zu gehen. © Petra Elsner 5. Oktober 2018 Foto: Lutz Reinhardt

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Schlaflos

Der Sturm klang nachts wie Meeresrauschen und fetzte müdes Laub vom Lindenbaum. Das Wetter ließ ein Herbstlied lauschen, dass tönte zum Rondo im wachen Traum. © Petra Elsner 3. Oktober 2018 Kleine fotografische Rückschau auf unsere kurze Inselzeit. Als wir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Verklungene Zeit

Die Flut der Tage spült den Klang der Zeit davon. Weit weg schwelgen die Balladen, sind verzogen mit dem Sohn. In der Glut der stillen Tage warten nur Glockenton und Bahre. 21. August 2018 © Petra Elsner       … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kein Ort

Hinter das Licht hat dich das Leben geführt. Zum Licht drängte nur der Tod. Ins ferne Leuchten flogen deine Gedanken und nahmen dein Herz für immer von mir fort. © Petra Elsner 13. August 2018 (für mein Schwesterherz, † am … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sommermorgen

Blaue Luft durchströmt den Morgen, weiße Segel ziehn im Wind, nehmen mit, die öden Sorgen, aus der Ferne klingt ein Lied. Flieg nicht weiter blauer Vogel, lieblich wie ein kleines Kind, halt das Glück nicht mehr verborgen, weil die Tage … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Hitzetaumel

Der Tag tropft leise von den Saiten, tönt dunkelrot in Moll. Schwer schiebt der Atem den nächsten Herzschlag an Vertan fühlt sich das Leben im Hitzetaumel.   Blog-Beitrag: 1000 © Petra Elsner August 2018 Hinweis zum Urheberrecht: Der Text darf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

Ferien

Da sitz’ ich nun, ich armer Tor im leisen Tropensommer. Das Publikum hat sich verdrückt an klare Wasser, helle Strände und schickt zu allem Überfluss noch virtuelle Gut-Gehts-Post. Die Zeit döst in der Delle doch sicher ist, es kommt doch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Morgenwelk

Der Morgen torkelt noch in seinen Träumen vom Glück und vom Vollkommen sein. Doch fällt die Sommernacht schwer aus Bäumen, wird das Erwachen nüchtern sein. Der Sommer heizt das Leben an, das schwitzt und ächzt welk durch den Tag. Kein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Nachtreise

Auf die Narben meines Herzens und in die Schlafreise fällt Goldregen. Mild und sacht. Ein schwarzer Vogel segelt durch die Nacht und trägt auf seinen Schwingen die Schatten ins Verborgene, bevor der neue Tag erwacht. Petra Elsner 24. Juni 2018

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit | 4 Kommentare

Abendruh´

Zur Abendruh’ ins Dämmerland, einen Schritt nur nach Sonnenuntergang in den Garten und die Seele murmelt ganz entspannt, komm‘ Nacht, ich will mich an die laben.   © Petra Elsner Juni 2018 Hinweis zum Urheberrecht: Der Text darf ohne Angabe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar