Morgenstunde (581. Blog-Notat)

Mit dem typischen Novemberwetter habe ich wieder mehr Atemprobleme als gewöhnlich. Kalte Luft zieht die Bronchen zusammen, mit der Folge, dass der Körper mit weniger Sauerstoff versorgt wird. Nebel reizt zusätzlich, weil die Wassertropfen darin kleinste Schmutzpartikel aufnehmen, die mit eingeatmet werden. Einem Gesunden macht das wenig. Aber unsereins… Also Schal vor den Mund, vor dem Rausgehen einen heißen Tee trinken, der den Brustkorb erwärmt und Notfallspray immer dabeihaben. Ungemütlich. Dazu passt lautes Lesen nicht unbedingt, aber da musste ich heute Vormittag durch. Jetzt liest der Liebste noch einmal. Die Korrektur der layouteten Fassung meiner Fantasy-Geschichte „Das Nebeltor“ stand an, bevor sie kommende Woche in die Druckerei geht. Nächste Woche werde ich für die Werbung noch eine kleine Leseprobe als ein Video vorbereiten, ich hoffe, Lunge und Stimme spielen mit…

Aufrufe: 128

2 Gedanken zu „Morgenstunde (581. Blog-Notat)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.