Morgenstunde (584. Blog-Notat)

Mitzuerleben, wie ein Manuskript zum Buch wird, ist immer aufregend. Da will keine Routine aufkommen und das ist auch gut so. Geschrieben habe ich „Das Nebeltor“ in der dritten Corona-Welle. Für mich war es ein Wegträumen aus der realen Zeit, aber deren Probleme blieben naturgemäß im Gepäck und formten das Thema: Die abhandengekommene Lebensfreude. Also schickte ich ein Kind ins blaue Land hinter dem Nebeltor zu den Wasserwesen, um dort das Elixier der Freude zu suchen. Flora musste dazu über Grenzen gehen und einige Abenteuer bestehen. In den nächsten Tagen wird „Das Nebeltor“ aus der Druckerei kommen. Wer will, kann es jetzt schon direkt beim Verlag vorbestellen, siehe hier:

Heute gibt’s vorab eine kleine Vorleseprobe…

Sollte sich das Video nicht öffnen lassen, klickt einfach hier:

 

Aufrufe: 154

Lesezeit 23

Weil die Lesebühnen weiter geschlossen sind, gibt es nun ab und zu Vorlesevideos aus dem Atelier am Schorfheidewald. „Winter- und Weihnachtsgeschichten“ lautet diesmal das Thema der kurzen Lesezeiten, Diesmal: Der Puck des Lichterkettenmanns.

Sollte sich das Video nicht öffnen lassen klickt bitte hier:

Die Geschichte zum Nachlesen findet Ihr hier:

 

Aufrufe: 211

Lesezeit (19)

Weil die Lesebühnen wieder geschlossen sind, gibt es abermals nun ab und zu Vorlesevideos aus dem Atelier am Schorfheidewald. „Winter- und Weihnachtsgeschichten“ lautet diesmal das Thema der kurzen Lesezeiten, Diesmal: Von der Stille im Zeitenwind…

Falls sich das Video nicht abspielen lässt, bitte hier klicken.
Wer die Geschichte selbst nachlesen möchte, findet sie hier.

Aufrufe: 298