Morgenstunde (91. Blog-Notat)

Ein Vormittag auf der Rettungsstelle ist nicht wirklich prickelnd. Vor allem – es dauert einfach lange, bis alle Weiterleitungs-Scheine vom Drucker ausgespuckt und mich vom Bereitschaftsarzt (der der Templiner Rettungsstelle vorgeschaltet ist), dann doch zur Rettungsstelle, zum Röntgen und zurück, schickten. Die zweieinhalb Wartestunden hab ich mit einem spannenden Buch verbracht (“Die Angst der Eliten – Wer fürchtet die Demokratie?” von Paul Schreyer – eine höchst bemerkenswerte Gesellschaftsanalyse!). Was nach der Wartezeit gut ist, der RECHTE Daumen ist „nur“ gestaucht und geprellt, nicht gebrochen, dennoch – die Unbeweglichkeit durch Schmerz und Schwellung stellt mich (uns) vor neue Herausforderungen. Links kann ich nichts wirklich gut… Der dusslige Gartensturz beschert mir nun nicht nur eine Kreativpause im Atelier, auch in Haus und Garten wird nicht viel werden. Ich mach’ dann mal ‘ne kurzweilige Blog-Pause… Lasst es Euch inzwischen gut gehen…

Der Narr pausiert… Zeichnung von Petra Elsner

1007. Blogbeitrag

Aufrufe: 727

Morgenstunde (68. Blog-Notat)

Blaue Stunde auf dem Hof am Schorfheidewald. Foto: pe

Augenblicklich ist auf dem Hof am Schorfheidewald alles nicht vorhersehbar und den Verrichtungen in der Imkerei meines Liebsten untergeordnet. Was mir Kreativ- und auch Blogpausen abringt. Bei der Hitze dieser Tage hätte ich eh keine wirklich guten Eingebungen. So geht das völlig in Ordnung: Bei 30 Grad Waben entdeckeln … Etiketten schneiden und aufkleben usw. Deshalb kommt heute nur ein leicht unscharfer, aber romantischer Blick in die gestrige späte Blaue Stunde: Der Imker füllt am 30. Mai 2018 seinen ersten Rapshonig ins Glas… Heute geht es mit der zweiten Schleuder weiter….
Lasst es Euch einstweilen gut gehen,
Eure Petra

Aufrufe: 361

Sommerpause im August

Sommergruß

Im Schatten der Linde träum‘ ich eine Reise
in eine friedliche Welt,
worin das Helioblau am Himmel
und das Smaragdgrün des Wassers
keine Finsternis kennt.
Kein Blutrot versickert in der Erde,
kein Schrei beklagt irgendeine Not.
Ich verweile in einer lieblichen Sommerzeit,
die frei ist von Last und Tod.
Ich reise unter der Linde weit weg
in eine andere Zeit.

© Petra Elsner
August 2017

Heupferdchen in den Hortensienblüten.

 

Ich nehm’ dann mal das Pferdchen und reite in die Spätsommerzeit …
Jeder Blogger schließt zuweilen sein Fenster zur Welt, um zu verschnaufen.
Da Einzelkämpfer keine Urlaubsvertretung kennen,
haben wir die BLOGPAUSE erfunden.
Niemand braucht sich aber über zu wenig Lesefutter zu beschweren.
Ihr findet unter den Kategorien (rechts oben) 817 Blogeinträge…
Am letzten Sonntag im August geht es hier weiter.
Lasst es Euch einstweilen gut gehen.

Eure Petra aus dem Schorfheidewald

Aufrufe: 504