Morgenstunde (504. Blog-Notat)

Der Herzkasper saß am Sonntag in der Kapper Kirche in mir, aber er hat mich nicht aus dem Takt gebracht. Hah! Die Musikalische Lesung gelang stimmig und das Publikum, so schien es uns jedenfalls, war angetan. Karin Leo (Konzertgitarre) ging es mindestens genauso (innerlich) flatterig wie mir, zu lange standen wir nicht mehr auf einer Bühne. Aber etliche Zuhörer meinten hinterher – „hat man gar nicht mitbekommen.“ Na, gut, das beruhigt. Zusammen waren wir etwa 50 Menschen, die sich in der Dorfkirche zum Auftakt der Kapper Sonntags-Konzerte 2021 trafen. Es war ja DAS Wochenende der Öffnungen in Brandenburg und jeder, der eine Bühne fand, hat sie bespielt, so dass das verehrte Publikum wohl hin- und hergerissen war. Selbst in dem kleinen, abgelegenen Walddorf in der Schorfheide war das zu spüren. Radler, die nur vorbeihuschten oder für einen raschen Blick in die Ausstellung anhielten, dann: weiter, immer weiter. Das Land beginnt wieder zu atmen und wir waren bei der Reanimierung dabei…

Aufrufe: 104

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.