Morgenstunde (869. Blog-Notat)

Der gestrige Morgen fühlte sich an, wie von einem gebrauchten Tag. Wir wachten um 10:30 Uhr auf und hätten uns glatt noch einmal umdrehen können, so kaputt waren wir von den letzten Tagen… aber der Honig rief. Gerade mal war Zeit für einen Lyrik-Krümel, dann kamen die Gläserkisten…bis zum Mittagsschlaf, der auch viel zu lange lief. Wandlitzer Freunde klingelten uns unverhofft aus den Federn.  Mit Sekt und Überraschungspäckchen. Nun gab es eine gute Plauderei, die die Zeit verschob. Die beiden waren noch ganz euphorisch von einem gerade erlebten WENZEL-Konzert in Bernau. Sie hörten ihn das erste Mal und waren hin und weg. Indem fand die Geschichte von der nicht bestellten WENZEL-Platte ein gutes Ende, denn da saßen zwei, die daheim einen Plattenspieler haben und sich über diese wunderbare Scheibe freuen würden. Sie nahmen die Platte dankend an. Ich habe ein Jahr lang nach so einem Moment gesucht. Heute geht es in die letzte Runde mit dem Honig 2023…

Views: 285

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.