Morgenstunde (264. Blog-Notat)

Eisornament auf dem Vordach

Windgefegtes Eis auf dem Teich, Frostornament auf dem Vordach – der Winter bemüht sich an diesem ersten Januarsonntag um Schönheit. So mag ich es: Vor die Tür treten und staunen.
Eisblumen sah ich zuletzt bei meiner Großmutter, damals als die Fenster noch einglasig waren und im Winter immer zufroren. Guckloch hauchen jeden Morgen. Wie ist das Wetter hinter der Eismalerei? Eisblumen sind einfach bezaubernd, sie gehören ins Kleid der Schneekönigin und da sind sie gleich wieder – die Märchen – jedenfalls ihre Kulisse ist angerichtet. Aber heute ist etwas anderes dran: lesen, lesen, lesen…
Macht es Euch schön.

Aufrufe: 190

2 Gedanken zu „Morgenstunde (264. Blog-Notat)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.