Morgenstunde: (200. Blog-Notat)

Grundierte Bilderfahne für das 2. Goldrauschen

Gestern Abend habe ich eine weiteres, aber schmaleres Fahnengewebe ins Atelier gelegt und weiß grundiert. Das Goldrauschen geht in die zweite Runde auf einem Kraftbanner 42 x 200 cm. Die drei Traumfänger-Köpfe sind das erste Detail darauf. Unser Mannheimer Besuch hatte am Wochenende zwei Fahnenbilder gleichen Formats abgehängt und sie als Leihgaben für ihr Gesangsstudio erbeten, so entstand unverhofft Platz für Neues… Früher, im Berliner Atelier hab‘ ich zuweilen die Bilder mit weißen Laken abgedeckt, damit sie mich nicht beeinflussen können und ich frei im Kopf war. Oder aber: Ging eine Ausstellung aus dem Quartier, habe ich immer geglaubt, ich habe nicht mehr genug Bilder zu zeigen und begann dann wie irre zu produzieren. Naja, war mal. Ich mach‘ dann mal weiter….

 

Die beiden Fahnenbilder (rechts bei der Lampe, Grundton Blau) wohnen jetzt in Mannheim.

Aufrufe: 148

Dieser Beitrag wurde unter Morgenstunde - Blogkolumne abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Morgenstunde: (200. Blog-Notat)

  1. Tusch! 200. Blognotat 🙂

  2. Petra Elsner sagt:

    🙂 Dankeschön, lieber Arno!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.