GEHEIMNISSE im Bernauer Ratssaal

Geheimnisse
Petra Elsner beim Aufbau mit dem Bild “GEHEIMNIS 65”.
Foto: Lutz Reinhardt

Es sind dann doch vier Stunden geworden, bis alles stimmig hing und wir zufrieden waren. Ab Montag kann die Ausstellung GEHEIMNISSE zu den Öffnungszeiten des Bernauer Rathauses bis zum 21. Februar gesehen werden. Vernissage ist am 16. Januar 2017, 15 Uhr. Wer neugierig und in der Nähe ist, kann gerne dazu kommen. Die Vernissage ist öffentlich.

Die präsentierten GEHEIMNISSE wispern etwas von altem Wissen – magisch und symbolträchtig. Darunter natürlich die höchste Silbe „om“ – die Mutter aller Klänge, wie auch das indianische „Kokopelli“ – dem Tänzer des Lebens. Die Zeichen stehen mal klar, mal verschwommen oder übermalt wie hinter Schleiern. Sie wollen Neugier wecken und Lust auf  Tiefsichten in längst vergangene Zeiten, um sich von dort etwas Kraft zu holen für das Heute …

GEHEIMNISSE
Lutz Reinhardt ist beim Hängen der Chef.
Foto: pe
Geheimnisse
Petra und die große Erdenmutter.

Aufrufe: 1245

2 Gedanken zu „GEHEIMNISSE im Bernauer Ratssaal“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.