Den Advent einstimmen …

Karla Schröter (Barockoboe) und Hildegard Saretz (Cembalo, links).  Foto: Petra Elsner
Karla Schröter (Barockoboe) und Hildegard Saretz (Cembalo).
Foto: Petra Elsner

Karla Schröter (Barockoboe) und Hildegard Saretz (Cembalo) zelebrierten heute in der Kulturkirche des Schorfheidedorfes Kappe festliche Barockmusik zum Advent. Ich steuerte dem feinsinnigen Ereignis drei moderne Weihnachtsgeschichten bei und denke, es war ein gelungener Nachmittag, für alle, die sich dorthin aufgemacht hatten.
Für die Einladung vielen herzlichen Dank dem Förderverein Kapper Cappe e.V. und besonders Karin und Christian Schulze. Der Verein wird in wenigen Wochen sein langjähriges Anliegen, mit den Schorfheider Brunch- und Sonderkonzerten der Dorfkirche einen schönen Turm zu spendieren, wahr gemacht haben. Das war/ist eine tolle Aktion! (pe)

Die Kapper Kirche bekommt einen Kirchturm,  Foto: Petra Elsner
Die Kapper Kirche bekommt einen Kirchturm.
Foto: Petra Elsner

… und wie es dazu kam lesen Sie hier: Reportagen aus dem Schorfheidewald: Von Brunchkonzerten und Kräuterwissen

 

Aufrufe: 599

4 Gedanken zu „Den Advent einstimmen …“

  1. Liebe Petra Elsner, danke für das schöne Foto und den schönen Kurzbericht von diesem Erlebnis am Vortag zum 1. Advent. Es wird mir lange in Erinnerung bleiben. Und noch einmal große Anerkennung an die Arbeit und das Engagement von Frau und Herrn Schulze, das einen einfach nur stauen lässt! Liebe Grüße aus Köln, Karla Schröter

    1. Liebe Karla Schröter,
      ja, das war eine besondere Begegnung auch für mich, denn diese Kombination von Klassik und Gegenwart, hat ein festliches Gespür verwoben. Bis jetzt habe ich ja immer nur irgendwo allein gelesen, vielleicht noch Original-Grafiken dazu vorgestellt, aber dieser gemeinschaftliche Auftritt hat meine Fantasie angestiftet. Mal sehen, was kommt. Ich wünsche Ihnen eine stimmungsvolle Adventszeit, Petra Elsner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.