Morgenstunde (852. Blog-Notat)

Nun werden uns doch noch ein paar Spätsommertage gegeben, wie schön. Die Birke lässt indes aus ihren Fruchtständen Samen frei. Die geflügelten Nussfrüchte schneien in Teich und Garten und wenn man sie lässt, bauen sie Wälder, die mit Trockenheit gut klarkommen. Ein spannender Baum, der bald golden funkeln wird. Während das Jahr in die Dunkelzeit zieht, wispern dort bald wieder die Geschichten in den taugetränkten Spinnenweben, im Nebelhauch und unterm Knisterlaub. Ich layoute derweil ein neues Bändchen für meine Kurtschlager Edition. Es ist der 15 Titel in der handgefertigten Reihe – Präsente für die Weihnachtszeit…

Nachmittags ist es fertig und die ersten drei Bändchen gebaut…

Visits: 192

2 Gedanken zu „Morgenstunde (852. Blog-Notat)“

  1. Wie schön du die Dunkelzeit begrüßt! Die Samen der Birke, die bald golden leuchten wird, lassen einen leuchtenden Wald entstehen – welch schöne Imagination! Ich fühle mich tief angesprochen. Möge dir die kommende Zeit viel Gutes bringen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.