Morgenstunde (736. Blog-Notat)

Ein Tag gepflückt aus der Dunkelzeit, gerade richtig, ans Feuer zu treten, sich zu wärmen und dem Flammentanz zuzusehen 😊. Kurz nur, denn wir wollen ja Holzkohle für die Terra Preta gewinnen. Also beim ersten Grauschleier des Brandes: ablöschen. Dampfgetöse und dann zischelt sie nur noch, die pechschwarze Holzkohle. Mittags schneiten zwei Waldläufer rein und fragten nach Honig. Die Schlange an der Gaststätte sei zu lang, als darin zu warten. Sie wollten sich eigentlich nur die Beine vertreten, bis sie zum Mittagstisch konnten und bekamen unverhofft mit der Honigverkostung bei uns eine „Vorspeise“. Tat ihnen sichtlich gut und uns das ruhige Maß der sonntäglichen Verrichtungen auch…die Stille knistert im Garten.

Aufrufe: 118

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: