Morgenstunde (732. Blog-Notat)

Die drei Bilderblöcke sind geschnitten und gerahmt: Die Märchenillustrationen, die Schrägen Vögel und die gespachtelten Kraftzeichen. Sie parken bis zum Aufbautag am Donnerstag in der Villa im Olympiapark auf meinem Sofa. Drei Leinwände kommen noch dazu – das ist die mögliche Auswahl für den Gruppenausstellungsplatz. Mögen wir zwischenzeitlich gesund bleiben, denn wir waren die Tage doch ziemlich viel unter Leuten. Da schniefte und hustete es allenthalben… Herbst eben.
Heute Nachmittag war endlich mal Gelegenheit für ein loderndes Feuer im Garten. Die Pflanzenkohlegewinnung für mein Terra Preta-Projekt beginnt. Das hat richtig Spaß gemacht, sonnig, kaum Wind. Dem Astschnittmaterial hat der Liebste ausrangierte Bienenrähmchen hinzugegeben, die eine dünne Schicht Bienenwachs tragen. Das bescherte uns ein flinkes Feuer und keine Stunde später eine Feuerschale voller Holzkohle, die klein zerbröselt, den Hauptfaktor für die zu entwickelnde Schwarzerde darstellt. Schöner Nebeneffekt: Der Imkergatte bekommt in seinem Nebengelass wieder Platz und ich die nützliche Kohle. Das passt doch! Schönes Wochenende derweil allerseits!

Aufrufe: 162

2 Gedanken zu „Morgenstunde (732. Blog-Notat)“

  1. Liebe Petra,
    ich wünsche dir für das Event am 11.11. viel Erfolg und hoffe, daß die bösen Geister der Vergangenheit
    Dich nicht aus der Fassung bringen.
    Gruß, Manfred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: