Morgenstunde (691. Blog-Notat)

Ich weiß nicht, die wievielte Hitzewarnung zum Tag es in 2022 ist, aber gefühlt waren und sind es zu viele. „Wüstentage“ heißen sie neuerdings und ja, sie verwüsten. Nach den Pflaumen- und Birnenbäumen werfen jetzt die Winteräpfelchen die Früchte ab. Obwohl die Bäume täglich einen Eimer Wasser bekamen! Es ist nur noch traurig… Der Garten leidet und ich auch.
Verziehe mich nach dem Morgengang ins Atelier. Die Schneeeule war gestern, heute setze ich mich an eine Sperbereule im Flug. Ich muss aufpassen, dass ich mir dabei nicht wieder ein krummes Kreuz hole. Aber es gibt ja die Tage zusehends Ablenkung. Die meisten Freunde oder Atelierbesucher haben, der Hitze wegen, ihre Besuche immer weiter weg in den Spätsommer geschoben, aber nun kommen sie. Alle zwei Tage klingelt es zu den Kaffeezeiten, das bringt Abwechslung und reizt uns aus der Hitze-Lethargie… gut so.

Aufrufe: 89

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: