Morgenstunde (671. Blog-Notat)

Regen und Abkühlung! Ein Weilchen nur, aber ich bin dankbar dafür. In der jüngsten Trope sich etwas vorzunehmen, war nicht das reinste Vergnügen. Letzten Samstag war das Sommerfest auf der Imkerwiese in Mildenberg. Naja, es war wohl eher eine kleine Grillzeit und schwitziges Wiedersehen nach zweieinhalb Jahren Pandemie. Die Kinder sind zwanzig Zentimeter gewachsen, man erkennt sie kaum wieder und die Alten sind noch klappriger geworden, aber das Gemeinschafts-Thema ist geblieben: Bienen. Schwärme! Dampfwachsschmelzer… 😊. Gestern haben wir in der Rübengasse zu viert die Feuerwehrausstellung in den Flur der Kulturbaracke gehängt. Schrauben drehen und Strippen ziehen. Der Liebste wird die Hängung heute noch ausrichten. Am Wochenende steigt das Kurtschlager Dorffest, ich bin gespannt, ob uns das Wetter feiern lässt oder nur apathisch schwitzen. Aber heute heißt es einfach nur: Durchlüften… und ein paar Künstlerhefte falten und binden.

Aufrufe: 109

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: