Morgenstunde (512. Blog-Notat)

Sattgrün ist das Juni-Laub, bis auf die Wiesen, die in der sengenden Sonne keinen Wildblumenrausch zustande bringen. Der Tanz der Schmetterlinge fällt so leider aus. Habe die ersten Samenschoten vom Sibirischen Blattkohl abgenommen und kann nun das zweijährige Gemüse jetzt neu ansähen. Wer Samen braucht, sagt es an… Das nützliche und schön anzusehende Gemüse habe ich letztes Jahr für mich entdeckt. Über dem morgendlichen Garten liegt jetzt schon schwere Schwüle, der Himmel wird‘s bald krachen lassen. Ich mach mich inzwischen ans Texten und wenn wir wegen des Gewitters später den Computerstecker ziehen müssen, werde ich schwarz-weiße Absatzvignetten zeichnen…

Aufrufe: 115

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.