Morgenstunde (477. Blog-Notat)

Die Aufträge sind vom Zeichentisch und nun genieße ich die Gartenzeit. Der Kopf bekommt, bevor ich mir etwas Neues vornehme, ein bisschen Pause und die Augen auch. Ein Hauch von heilsamem Grün changiert im Land. Die Obstbäume stehen kurz vor der Blüte. Ich hoffe auf nichts, denn seit Jahren erfriert sie uns im Spätfrost, leider, leider. Nördliche Natur. Nach so einem Tag mit Gartenarbeit, spüre ich jeden jaulenden Muskel, frau ist Spätlese geworden. Noch kann das vorgezogene Gemüse nicht ins Freiland, aber tagsüber ich schleppe es schon in die Sonne. Russische Riesentomaten, Minigurken, Zucchini, Hokkaido… Die Hochbeete und die Tomateneimer sind mit frischer Erde befüllt und warten auf die frostfreie Zeit. Inzwischen ist überall gut zu tun. Es gilt den Kompost zu ernten, die Gartenmöbel zu ölen … Der Imkergatte ist auch aus seinem Winterschlaf erwacht und hat mit dem Säubern der Bienenbeuten begonnen. Der Raps ist spät dran in diesem Jahr, also haben die Wanderbienen noch ein bisschen Zeit. Gut so, denn auch im Winterhaus ist noch viel zu erledigen, in den nächsten Tagen öffnen wir wieder die Abdeckung zum Dachgeschoss und ich kann den Bilderspeicher einrichten – alle Jahre die gleichen Verrichtungen…PS vom Abend: Die erste Schwalbe ist eingetroffen.

Aufrufe: 120

3 Gedanken zu „Morgenstunde (477. Blog-Notat)“

    1. Liebe Hanne, ich liebe sie auch sehr. Vor fünf Jahren habe ich zwei Pfläzchen bei einem Gärtner erworben und ihnen einen stillen Winkel unter dem Flieder verpasst. Da wusele ich übers Jahr nicht herum und offenbar gefällt ihr genau das, denn der Boden ist mager. Sie bekommt zum Austrieb lediglich eine Schippe Komosterde und natürlich reichlich Wasser…. Liebe Grüße aus der Schorfheide von Petra

      1. Irgendwie verrückt, liebe Petra. Denn gerade machte ich inspiriert von so schönen Beiträgen mal wieder einen kleinen Rundgang im Garten und sah dabei auch wieder meine Schachbrettblume. Aber an einer Stelle, wohin ich sie eigentlich gar nicht gepflanzt hatte.
        Egal wie, denn Hauptsache es gibt auch diese so schöne Blume wieder bei mir, worüber ich mich jetzt sehr freue! 😊
        Liebe Grüße auch von mir zu dir 🌼🍀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.