Morgenstunde (343. Blog-Notat)

Das Raufußkäuzchen ist in der Serie „Knallbunte Kauz-Köpfe“ der achte Nachtwächter. Es ist das Käuzchen der Europäischen Eulen, das ich am meisten mag. Der kleine Kauz hat gefiederte Geschwister in Übersee und in Asien. Er flötet sein zaghaftes „uhü“ oder sein lockendes „Kjuwitt“ in den Nadelwäldern der Hochlagen der Mittelgebirge. Die Bedeutung von „Rau“ ist hier wie im Märchen „Allerleirauh“ als pelzig zu verstehen. Ein Kuscheltier ist er aber nicht…
Nach der Rackerei in der zurückliegenden Woche sind der Liebste und ich doch einigermaßen schlapp, deshalb gönnen uns ein langsames, planloses Wochenende mit viel Schlaf.

Aufrufe: 118

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.