Morgenstunde (23)

Bereit zum Herbstliedersingen. Fazit: Es könnte hierzu  ein bisschen mehr geübt werden :).

Die Lieder sind gesungen, die Kürbisfratzen geschnitzt und der Kurtschlager Kürbiskönig gekrönt. Es ist Kalle, einer unserer Dorfspatzensänger, der schon vergangenes Jahr die Krone trug. Das dörfliche Herbstfest zog vor allem die Älteren und die wenigen ganz, ganz Jungen an.
Abends zum Einheitfestfeuer kamen auch die Mittelalterlichen und erzählten sich von ihren abenteuerlichen Heimfahrten am stürmischen Donnerstag.

Baumstürze auf der Waldstraße Richtung Kurtschlag. An die 25 bis 30 Stück brachen im Wind.

Kaichens Frau war zwischen zwei Baumstürzen, vor und hinter ihrem Auto gefangen. Auf der dünnen Waldstraße von Wesendorf nach Kurtschlag – im tiefen im Funkloch… Man ist beeindruckt von den Meldungen, den Rettungen und den sorglosen Schleichwegen, die mancher kühn (oder leichtsinnig) durch den versperrten Schorfheidewald nahm.
Nun denn, wir werden uns an solche stürmischen Ausnahmezustände “gewöhnen” müssen. Denn sie werden mit dem Klimawandel kommen.
In der nächsten Woche herrscht hier  im “Schorfheidewald” Blogpause, wir nehmen einfach Mal ein paar Tage frei.

Dieser Beitrag wurde unter Morgenstunde - Blogkolumne abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Morgenstunde (23)

  1. Manfred Lentz sagt:

    Ich finde das Wort Klimawandel furchtbar. Ich weiß, dass es überall gebraucht wird, aber es bagatellisiert die Sache auf unerträgliche Weise. Was wir erleben ist eine Klimakatastrophe. Wenn das Wort Katastrophe irgendwo einen Sinn macht, dann mit Sicherheit hier!

  2. Hab eine schöne Zeit liebe Petra!

  3. Petra Elsner sagt:

    Du hast vollkommen Recht, lieber Manfred!

  4. Petra Elsner sagt:

    Lieber Arno, besten Dank für den guten Wunsch, die werden wir haben 🙂
    Schönen Sonntag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.