Sonntagsgäste

Besucher im Lesegarten.
Besucher im Lesegarten.

Vor 17 Jahren bin ich wöchentlich dreimal mit dem R 1 vom Berliner Alexanderplatz nach Frankfurt an der Oder gefahren, um dort für die Märkische Oderzeitung und den Märkischen Markt als Freie Journalistin zu schreiben und als Zeichnerin Karis und Vignetten zu liefern.

Gleich hinter Erkner fuhr der Zug peilgerade, so konnte ich dort sehr gut zeichnen und mancher schaute mir dabei zu. Selten fand (nach Monaten) der eine oder andere den Mut zur Ansprache.

So lernte ich Helmut kennen und freute mich fortan immer auf die guten Zuggespräche. Doch irgendwann fuhren er und ich auf anderen Zügen zu anderen Orten. Wir verloren uns aus dem Blick, und ich verließ vor acht Jahren schließlich Berlin.
Helmuts Radwandergruppe.
Helmuts Radwandergruppe.

Vor einer Handvoll Tagen bekam ich eine Mail von Helmut, und  heute kam er mit einer sportlichen Berliner Radwandergruppe zum Atelierbesuch.  Neun Jahre hatten wir uns nicht gesehen.

Helmut brachte wirklich wunderbare Gäste mit, die sich auf zwei Stunden bei uns nieder ließen, plauderten, schauten, Kuchen naschten, Bücher kauften und den Garten lobten. Zwischen den drohenden Regenwolken am Himmel, war das eine feine sonntägliche Begegnung.

Ein Gartendetail.
Ein Gartendetail.

Aufrufe: 1084

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.