Morgenstunde (626. Blog-Notat)

100 Tage Ampel-Koalition, da habe ich nur den Sehnsuchtsvogel im Kopf und ich bin reif für die Insel…  Nee, das war kein guter Start. Zugegeben, die Umstände hätten nicht schwieriger sein können. Die haben die Planspiele für die schöne neue Ampel-Welt komplett verstellt. Denn wer hätte Weihnachten gedacht, dass man im Lande Atomenergie und Braukohle für das Zukunfts-Tableau diskutiert?… Geben wir den Koalitionären noch etwas Zeit, um in diesen komplizierten Zeiten das rechte Maß zu finden. ABER: Ein bisschen couragierter und herzhafter könnte es schon zugehen. Wie kann es eigentlich sein, dass die Regierung dem unverschämten Treiben der Energiekonzerne so lange einfach nur zusieht, während abermals Existenzen vernichtet werden? Erschließt sich mir nicht, denn es gilt doch „Schaden vom Deutschen Volk abzuwenden“ – oder?

PS: Den Sehnsuchtsvogel hab ich mir einfach mal gemalt – zum Hinfahren ist mir der Sprit zu teuer und auch die Hotelpreise klettern in nicht gekannte Höhen …

Visits: 253

Morgenstunde (324. Blog-Notat)

Die Lockerungen lösten die Sehnsuchtsvögel auf meinem Zeichenplatz aus. Die Zärtelnden habe ich vor Jahren auf einem Prospekt gesehen. Ich fand das Foto damals einfach berührend schön, dass ich es aufbewahrte. Heute wurde es zur Fingerübung der Zeichnerin. Ach, es wird noch dauern, bis ich sie wiedersehe, die Möwen am Strand von Usedom. Risikogruppe eben. Aber ich gönne meinen Mitmenschen ihre wiedergewonnenen Freiheiten. Wenn sie achtsam sind, bleiben uns vielleicht Bilder vom Sterben erspart. Vielleicht aber auch nicht, man muss es abwarten und nicht unken. Doch ich hoffe sehr, dass Deutschland nicht über das Tempo der Öffnungen stolpert.

Visits: 427