Morgenstunde (730. Blog-Notat)

Heute mal ganz ohne irgendeine spezielle Aktion, hoffe ich. Gestern in der Frühe mussten wir den Abwasserspüldienst rufen, drei nachbarschaftliche Kanäle liefen zu. Es gibt Schöneres in der Morgenstunde, aber das Problem war rasch lösbar, doch es bringt einen eben aus dem gewohnten Rhythmus. Nachmittags holten wie die zwei Fahnenbilder aus der Sommerausstellung der Groß Döllner Kirche. Die muss ich nun erst mal zum Auslüften unters Dach hängen, denn sie haben den Holzschutzgeruch des Kirchenraums angenommen. Will sagen, sie stinken nach Hylotox – DIE Todsünde der Holzwurmbekämpfungen zu DDR-Zeiten, denn die gestrichenen Teile gasen auch noch nach Jahrzehnten chemische Stoffe aus. Ich hoffe, die Bilderfahnen lassen sich auslüften, denn sie hingen ja nur an der Wand und nicht auf Holz… aber Manno! Frau leidet, wenn es den „Kindern“ nicht gut geht.
Heute also nur was Stilles: Der Imkergatte hat noch ein allerletztes Honigabfüllgefäß in Arbeit… für die rund 80 Gläser werde ich jetzt mal die Etiketten schneiden, sonst nix… vielleicht noch im Garten dem Blätterknistern lauschen.

Aufrufe: 133

%d Bloggern gefällt das: