Morgenstunde (399. Blog-Notat)

Heute Nacht röhrten die Rothirsche in der Schorfheide. Zwischen Schluft und Döllner Heide lieferten sie sich kurz vor Mitternacht ihr erstes herbstliches Duell. Lange haben wir das nicht mehr gehört, weil die letzten September einfach zu warm waren. Und auch dieses Jahr ist es dafür eigentlich noch nicht kalt genug, doch offenbar spürten sie schon den heranziehenden Regen und die folgende Abkühlung. Wir saßen draußen unter dem Vordach in der Nacht und lächelten staunend zu diesem Rufen zur Brunftzeit. Es ist einfach schön, der Natur zu lauschen. Aus diesem Erleben nähren sich meine regionalen Geschichten …
Das Wochenende wird kalt und nass, da wird morgen für die „Telefonzellen“-Lesung ein großes Zelt aufgestellt, wir müssen uns halt warm anziehen… macht es Euch schön miteinander!

Aufrufe: 280