Morgenstunde (466. Blog-Notat)

Der Gartenriese hält noch Winterschlaf oder schaut deprimiert nach innen, wie wir alle in dieser Zeit. Wohin wird sie uns hinführen? Ich fürchte, wir schliddern auf eine große gesellschaftliche Depression zu.  „Das Virus der Armut“ nennt ein Oxfam-Bericht die messbaren Folgen der Corona-Krise. Es könnte auch „Virus der großen Traurigkeit“ heißen, denn in allen Mitteilungen, die ich derzeit aufnehme (per Mail oder Telefon) schwappt sie schon durch, die gedrückte Stimmung, die Vereinsamung, die Beschränkungen, die Sehnsucht nach Freude. Ich hoffe, ich irre mich.

Aufrufe: 169