Morgenstunde (276. Blog-Notat)

Es ist nicht nur im Märchen gefährlich, auf die verfemte Seite der Geschichte zu geraten. Das war ganz schnell nach der politischen Wende für Ostdeutsche klar. Fast alle, die ich kannte, waren plötzlich weg. Irgendwo geschäftig abgetaucht, fortgezogen, umgeschult, unsichtbar für mich in ihren neuen Leben. Jetzt, da wir alle miteinander ein gewisses Alter erreicht haben, taucht mein Jahrgang für mich plötzlich aus der Versenkung auf – als frischgebackene Rentner. Zwanglos schauen sie jetzt auf und riskieren den Blick nach den anderen. Echt, die Häufigkeit solcher Begegnungen hat mich letztes Jahr wirklich irritiert. Wo kommst Du plötzlich her – alter Freund? Wie ist es Dir ergangen? Hätten wir uns nicht die letzten 30 Jahre irgendwie beistehen können? Kein Vorwurf, aber werden wir uns jetzt noch etwas zu sagen haben? Ich weiß es nicht, nur: Frösche sind Frösche geblieben und Prinzen – Prinzen.

Aufrufe: 236