Morgenstunde (793. Blog-Notat)

Abends war da im Weidenzaun ein friedliches Leuchten, aber ich war zu abgelaufen vom Tag, als dass ich daraus einen poetischen Gedanken hätte fassen können. Der Liebste hatte einen Einsatz für seinen Imkerverein auf dem Zehdenicker Havelsportplatz und ich wollte ihn damit nicht alleine lassen, doch das Wetter passte nicht und so kamen über Tag gut ins Schlottern. Als wir die Honigkisten zusammenpackten, rissen die Regenwolken auf… aber wir zogen uns mit der Decke auf das Sofa zurück. Morgen kommt der neue Kranich in die Sommerausstellung in der Groß Döllner Kirche und auch die Illustrationen zu „Georgs Landleben“ ziehen diese Woche in Grits Naturfärbe-Atelier in Gandenitz, wo es am 6. Mai (18 Uhr) eine Lesung mit Frank Martens geben wird. Ja, und am Sonntag steigt (14.30) die Vernissage zur Gemeinschaftsausstellung der Buschdorf-Künstler in der Zehdenicker Klosterscheune, womit der April schon wieder rum ist. Abends werden wir beim Maifeuer am Döllnfließ die Wintergeister verjagen… Habt eine gute Woche alle miteinander!

Visits: 307