DER GRUMSIN „Alte Buchenwälder Deutschlands“

Cover
Cover

Einen bemerkenswerten Fotoband über den Grumsin hat die Angermünder Verlagsbuchhandlung Ehm Welk auf den Büchermarkt gebracht, zweisprachig (dt./engl.). Und obgleich DER GRUMSIN „Alte Buchenwälder Deutschlands“ ein politisches Buch ist, mit hochkarätigen Schlaglichtern auf den Weg bis zur Ernennung zum UNESCO-Welterbe, perlt aus jeder Seite die Liebe der drei Autoren Dr. Tilo Geisel (Foto), Dr. Michael Egidius Luthardt (Foto/Text) und Roland Schulz (Text) zu diesem traumschönen Ort . Kein möglicher Bildband-Nachfolger wird derart perfekt Expertenwissen bündeln. Beachtlich ist auch die Qualität der Herstellung, erst Recht, wenn man erfährt, dass von der Idee bis zur Drucklegung nur ein halbes Jahr verstrich.
Seit gut 20 Jahren gehört der Grumsin zum größten Naturschutzgebiet im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin. Rund 660 Hektar sind davon als Naturentwicklungsgebiet ausgewiesen. Was das bedeutet erklärt Dr. Michael Egidius Luthardt im Buch so: „Betreten und Bewirtschaften sind verboten! Mit Folgen: Seit mehr als 20 Jahren schweigen hier Axt und Säge und der Wald mit seinen vielfältigen Lebensgemeinschaften darf sich ungehindert entfalten.“ Aber mit dem Buch DER GRUMSIN „Alte Buchenwälder Deutschlands“ geht es nun hinein in diesen verwunschenen Wald im Wandel der Jahreszeiten. Die Autoren öffnen aber nicht nur mit Fotoblicken das Schatzkästchen der Natur, sondern bargen – wie es Roland Schulz bei der Buchpremiere im Hotel am Döllnsee erklärte – „Erlebnisse und Geschichten aus der Region. Als brüchiges Erinnerungsgefüge, denn die Befragten waren schon 80 Jahre und älter.“ Dieses fixierte Zeitwissen ist der Impfstoff, der das Buch herzwarm und lebendig macht. Womit es den Akteuren gelungen ist, durch einen Sehnsuchtsort zu spazieren und dessen üppige Flora und Fauna für den Leser beschaulich zu inszenieren.
© Petra Elsner

DER GRUMSIN „Alte Buchenwälder Deutschlands“, Bildband, Hartcover, 184 Seiten, 21 x 29,7 cm,, ISBN 978-3-943487-00-8, Verlagsbuchhandlung Ehm Welk, 34 Euro

Die Angermüder Verlegerin Karla Schmook und Hoteldirektor Thomas Eick  bei der  Buchpremiere im Hotel Döllnsee. Um das Naturparadies auch für die Zukunft zu bewahren, kommen die Verkaufserlöse aus dem Bildband teilweise dem Erhalt und der Förderung des Weltnaturerbes „Alte Buchenwälder Deutschlands“ – Der Grumsin zugute.
Die Angermüder Verlegerin Karla Schmook und Hoteldirektor Thomas Eick bei der Buchpremiere im Hotel Döllnsee. Um das Naturparadies auch für die Zukunft zu bewahren, kommen die Verkaufserlöse aus dem Bildband teilweise dem Erhalt und der Förderung des Weltnaturerbes „Alte Buchenwälder Deutschlands“ – Der Grumsin zugute.
Die Autoren Dr. Tilo Geisel, Dr. Michael Egidius Luthardt und Roland Schulz (v.l.n.r.) Foto: Petra Elsner
Die Autoren Dr. Tilo Geisel, Dr. Michael Egidius Luthardt und Roland Schulz (v.l.n.r.)
Foto: Petra Elsner

PS: DER GRUMSIN „Alte Buchenwälder Deutschlands“ ist im September 2014 in 2. Auflage erschienen.

 

Aufrufe: 1140

4 Gedanken zu „DER GRUMSIN „Alte Buchenwälder Deutschlands““

  1. Schöne Ecke, bin in Zeuthen aufgewachsen, eine Märkerin also, die viel in Berlin gelebt und gearbeitet hat. Jetzt aber fühle ich mich der Schorfheide verbunden, frag nicht warum. Aber lass gut sein, ich lese mich in den nächstenTagen mal tiefer in Deine Geschichten und melde mich dann wieder. Abendgrüße aus dem Wald.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.