Morgenstunde: Frühlingssehnsucht (151. Blog-Notat)

Fotos: Petra Elsner

Es ist ein flauer Tag, irgendwie winterschläfrig. Wolkengeschwader kreuzen dustergrau und der Wind pfeift laut um das Haus. In Gedanken spring ich ihm in seinen Nacken und lausche seine windigen Geschichten im Eisperlenschauer. Ihm nach lugt ein Sonnenauge aus dem Wolkenmeer und lässt die Weidenkätzchen tanzen. Ein Wehen, ein Leuchten auf plötzlichem Himmelblau. Der Kopf verreist, während meine Hände am Stehpult kleine Bücher bauen: 16, 17, 18. Die ersten drei sind schon in der Post. Ich sehne mich nach einem milden Frühling….

Kätzchentanz im Blau

Aufrufe: 169

Dieser Beitrag wurde unter Morgenstunde - Blogkolumne abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.