Morgenstunde (906. Blog-Notat)

Es ist doch eher selten, dass mal jemand etwas zu meiner hier und da verschenkten handgefertigten Weihnachtsausgabe sagt, außer vielleicht: DANKE. Aber in Sicht des Heiligen Abends kam gestern eine Mail vom Verleger Siegfried Nucke (Verlag Tasten & Typen Bad Tabarz), die zu meinem Weihnachtsgeschenk wurde. Ich danke von Herzen für diese Worte:

„…Ich habe dein Büchlein gelesen und in aller Ruhe angeschaut – noch einmal ganz herzlich: Danke! Am besten gefällt mir der Elfenschrat – die schöne, stille, poetische Art des Erzählens und die verblüffende Geschichte, da bin ich ganz verzaubert. Auch die beiden anderen Geschichten haben dieses staunende Entdecken, was da wunderbares geschieht, wenn man nur einen Moment innehält.
Möge uns das neue Jahr das Wunderbare bescheren – und sei es in unseren kleinen magischen Kreisen…“

Visits: 174

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.