Morgenstunde (856. Blog-Notat)

Cello traf Gitarre: Anna von Koch (Violoncello) und Armin Kulla (Gitarre). Foto: Petra Elsner

Klangvisionen über ein Schachspiel. Flug der Vögel zu einer spirituellen Verkündigung. Eine intonierte Wanderung durch das Land um Betlehem. Dazwischen geschmeidigen Jazz, Balkanringtanz, ein Pop-Potpourri – all das und noch viel mehr gab es gestern bei unseren Sommerkonzert in der gut besuchten Kurtschlager Dorfkirche. Anna von Koch (Violoncello) und Armin Kulla (Gitarre) beglückten uns mit ihrem Klangzauber und sie wurden mit jubelndem Applaus dafür belohnt. Diese Nachmittagsstunde wird noch lange in uns nachhallen als Seelenpflaster auf der sonst so aufgeregten Zeit. Das ungewöhnliche und vielversprechende Duo hat unsere Innensaiten zum Klingen gebracht. Mehr geht nicht, ich danke dafür!

Views: 176

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.