Morgenstunde (792. Blog-Notat)

Nun sind die Bilder und die Zeichnungen fein ausgeleuchtet und den ersten Spruch im Gästebuch gabs auch schon. Heute wird unter dem Museums-Dach ein Symposium stattfinden, so die streikende Bahn das Eintreffen der deutschlandweiten Gäste nicht blockiert… auf jeden Fall werden die Bilder in den nächsten zwei Monaten gesehen. Ich werde heute im Bilderspeicher mit der diesjährigen Hängung beginnen und zwischendurch das Frühlingslicht im Garten genießen. Habt alle miteinander ein schönes Wochenende, macht es Euch schön 😊!

Views: 337

2 Gedanken zu „Morgenstunde (792. Blog-Notat)“

  1. Liebe Petra, wir wünschen Dir viel Erfolg für Deine Ausstellung.
    Gleichzeitig möchten wir aber auch einen Wunsch äußern; würdest du uns Dein Rezept für die Hühnchenleberpastete verraten?
    In der Hoffnung , die pastete bald nachmachen zu können, liebe Grüße,
    Manni und Edeltraut

    1. Dankeschön, Ihr Lieben! Das Rezept stand eigentlich als Bildunterschrift dabei… Aber hier noch einmal: Das Rezept für Hühnerleberpastete: Eine gehackte Zwiebel und eine geraspelte Mohrrübe in Olivenöl 5 Minuten anschwitzen, dann raus aus der Pfanne. In die Pfanne die Hühnerleber mit 150 ml Wasser, Salz und Pfeffer 8 Minuten schmoren. Zwiebel und Möhre wieder dazu und ein Schuss Sahne und 1 Teelöffel Butter. Nochmal erhitzen. Dann fein pürieren und in Gläser füllen. Hält sich eine Woche im Kühler. Die Einweckgläser 1 Stunde kochen. Geht natürlich auch mit Schweineleber und Co… Habt ein schönes Wochenende, Eure Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.