Morgenstunde (686. Blog-Notat)

Das Stromsystem ist ein Dschungel. Allein die Angleichung der Preise der Hersteller nach dem Teuersten ist ein Unding. Und auch, wenn in Frankreich die Atommeiler gewartet bzw. saniert werden, in Deutschland die Energiepreise steigen. Der Langezeit größte Stromexporteur Europas kaufte 2022 bereits reichlich Strom zu – vorzugsweise aus deutscher Windkraft. Ein Witz in diesen Zeiten. Das Spekulantentum dreht frei und die Politik erscheint dazu naiv und machtlos.  Für was alles soll die deutsche Bevölkerung eigentlich noch herhalten? Und warum habe ich nur dauernd das Gefühl, das Land wird von Getriebenen gegen die Wand gefahren? Wo ist die brennende Idee, der Plan für echte Reformationen? Ach, Mensch, wo sind wir nur hingeraten! Vielleicht sollte ich mich an eine Wut-Bilderfahne machen… der „Sinneswandel“ hängt jedenfalls jetzt im Atelier und treibt meine Gedanken an…

Aufrufe: 110

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: