Morgenstunde (625. Blog-Notat)

Frühlingseis

Mal für den Moment die Welt ausblenden, Sonne tanken und Komposterde ernten. Im Märzen – die Beete aufbereiten. Der Liebste hat mir eine bretthohe Umrandung gebaut und aufgestellt. Da kann die Komposterde für eine Gemüseansaat rein. Nach den hinfälligen Wochen war ich gestern fast den ganzen Tag draußen, es geht also aufwärts. Geschmeidiges Sonntagslicht lässt uns lächeln, das ist es, was stärkt. Nur Nachbars Kater klagt und leckt sich die Schrammen aus nächtlichen Revierkämpfen und das Radio berichtet am 17. Kriegstag von Einschlägen in der Westukraine unweit der polnischen Grenze. Der Krieg rückt näher, aber ich kann mich nicht jeden Tag emotional aufräufeln…

Das Gemüsegärtchen im März.

Aufrufe: 199

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.