Morgenstunde (539. Blog-Notat)

Die „Treiborte“ haben gestern den Bilderspeicher verlassen, zum Probewohnen in Wandlitz. Das ist immer der beste Weg, wenn ein Bilderkäufer unschlüssig ist. Er/sie kann es ausprobieren, wie es sich mit dem Bild im Raum lebt und wenn es nicht passt, zurückbringen ohne irgendeine Verpflichtung. Außer: es sollte noch heil sein 😊. Die beiden neuen Wandlitzer kennen wir schon aus unserer Berliner Zeit. Sie las im Blog, dass wir nur einen faulen Sonntag vorhatten… und überraschten uns spontan mit ihrer Gesellschaft. Es wurde ein entspannter Gesprächsnachmittag, wobei es zu ersten Weihnachtseinkäufen im Atelier kam und besagter Leihgabe. So unaufgeregt kanns zugehen, wenn man unangemeldet kommt. Da gibt’s zwar keinen Kuchen, aber auch keinen Stress. War schön gewesen. Man sieht sich wieder zum Literaturfest am 18. September am Bahnhof Wandlitzsee. Ich setz mich derweil in meine nächste Schreibzeit…

Aufrufe: 78

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.