Morgenstunde (452. Blog-Notat)

Stilles Vor-sich-hin-Skribbeln. Gesucht ist eine pfiffige Koboldfigur, eine mit „Alleinstellungsmerkmal“. Das kann dauern, gestern fünf Stunden an drei Gestalten, keine wars. Vielleicht mal loslassen… sich wegstehlen in eine andere Zeit, ein anderes Reich. Den Kopf aus der Fixierung lösen. Aus Schwedt kam am Samstag der dicke Uckermark-Bildband, ein Prachtstück. Man spürt schon beim Blättern die tiefe Zuneigung aller Autoren zu dieser Region und die Jahreszeitenfotos von Dr. Tilo Geisel sind so großartig, dass man Herzstiche beim Betrachten bekommt. Der Band verrät die Historie und Geografie, durchwandert die verschiedenen Landschaftsschutzgebiete, stellt die Stadtperlen der Uckermark vor und führt zuletzt auf die Altuckermärkische Sagen- und Märchenstraße. Zu meiner Überraschung sind auch drei illustrierte Märchen von mir in diesem Band enthalten, was ich nicht wusste. Sie stammen aus meinem Geschichtenbuch „Die Gabe der Nebelfee“, sind also nur Nachdruck, aber irgendwie eine Wertschätzung und vielleicht wird ja mein Lesegarten irgendwann Teil des Projektes „Sagen- und Märchen-Führungen“ der Familie Schmook. Irgendwann vielleicht.
Die Uckermark – Ehm Welk nannte sie „Mein Land, das ferne leuchtet.“, für viele ist sie Sehnsuchtsort, mit diesem Buch kann man auf eine wirklich herrliche Bilderreise gehen…

Die Uckermark – Portrait einer einzigartigen Region
ISBN 978-3-946815-26-6
Hardcover, 382 Seiten, 48 €, erschienen in der Verlagsbuchhandlung Ehm Welk, Schwedt/Oder
Auroren: Petra Elsner, Dr. Martin Flade, Dr. Tilo Geisel, Dr. Lutz Libert, Dr. Michael E. Luthardt, Dr. Gerd W. Lutze, Joachim Kiesel, Karla Schmook, Dirk Treichel, Dr. Heike Wiedenhöft
Bestellbar hier:

Aufrufe: 561

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.