Morgenstunde (377. Blog-Notat)

Es gibt ja so Momente, da treibt einem eine gute Nachricht sogleich ein breites Grinsen ins Gesicht. Als wir heute von Templin zurückkamen, war die Stimme der Buchautorin Marion Petznick auf unserem AB und sie verriet mir, dass sie gestern im Rhododendron Park von Graal Müritz eines meiner Gedichte vorgetragen hatte. Jeden Mittwoch treffen sich in diesem Park bei der Lyrikbuche Freunde der Lyrik und geben etwas zum besten. Diesmal wurde mein Gedicht „Seidenfrisch bis Tiefblau“ EINSTIMMIG zum Gedicht der Woche gewählt. Hey, wie schön! Mitten ins lautlose Arbeiten ein Zuspruch von der Ostseeküste. Das macht dankbar, wirklich 😊.

Übrigens bin ich inzwischen mit den Zeichnungen zu meiner neuen Weihnachtsgeschichte auch fertig geworden. Ein kleines Detail zeige ich Euch schon mal, denn so ein Lebenslicht kann man wohl immer gebrauchen…

Aufrufe: 97

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.