Morgenstunde (372. Blog-Notat)

Wir hatten gestern Vormittag in Prenzlau zu tun, dabei konnte ich den Liebsten zu einer Stunde am Uckersee überreden. Prenzlau muss vor dem Krieg eine bemerkenswerte Stadt gewesen sein. Nach dem Großbrand 1945 war es vorbei mit der Schönheit, doch die herrliche Lage am Uckersee ist geblieben. Selbst bei 30 Grad wehte dort eine frische Brise und der Matjes und selbst die Bratkartoffeln in der Gaststätte “Zur Fischerstraße” waren einfach super. Über dem gastlichen Ort lugte das Wahrzeichen der Stadt, die Hauptpfarrkirche Sankt Marien, hinüber zu uns und dem See mit den tanzenden Sonnenfunken. Ein Moment wie Urlaub, viel zu selten bisher in diesem Jahr.
Die neue Weihnachtsgeschichte ist inzwischen geschrieben, heute beginne ich mit den Illustrationen dafür. Wie jedes Jahr bekommt Ihr das alles allerdings erst zum 24. Dezember zu sehen… 😊 Kommt allesamt gut durch den heißen Tag!

Aufrufe: 265

2 Gedanken zu „Morgenstunde (372. Blog-Notat)“

  1. Ja es ist eine Wohltat am Wasser, am meisten aber in der Hitze des Sommers. Klar dass da durch die Kühle des Wassers die Temperatur gut zu ertragen ist. War lange nicht auf Deinem Blog, hatte auch ein paar schwere Wochen zu überstehen.

    Dass es besser wird wünscht Euch und mir der Frank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.