Gestern war’s

Sage im Gebüsch
Sage im Gebüsch

Was für ein Tag! Es schien, der strenge Wind hatte sich extra für uns gelegt, und seidenweich schien das Licht in alle festlichen Winkel des Lesegartens. Es war ein toller Tag mit herzlichen Gästen.

Bisschen mehr als hundert Menschen kamen, um zu Schauen und zu Plaudern. Der Besucher”-Strom” tröpfelte stetig, so dass es nie zu voll wurde und fast jeder mit mir kurz ins Gespräch kam.

Blick in den Lesegarten.
Blick in den Lesegarten.

 

 

 

Der örtliche Kulturverein wollte für uns sechs Kuchen backen ( um mir etwas Arbeit abzunehmen), 14 waren es schlussendlich und ich habe keine Ahnung, wie man so viel Kuchen verdrücken kann… Bei uns waren die Süßen versammelt.

Noch eine Sage im Gebüsch, es gab noch einige davon zu entdecken.
Noch eine Sage im Gebüsch, es gab noch einige davon zu entdecken.

Danke allen, die kamen und mit uns waren, uns ihre Neugier, eine helfende Hand oder ein ermunterndes Wort schenkten, all das wird uns weitertragen, aber jetzt könnte ich ein paar neue Füße gebrauchen …

Hier noch ein paar Schnappschüsse, die ich zu Beginn noch schließen konnte, danach gab es keine Gelegenheit mehr dazu.

Morgen im Bilderhof
Morgen im Bilderhof
Die ersten Besucher aus dem Nachbardorf Kappe im Atelier.
Die ersten Besucher aus dem Nachbardorf Kappe im Atelier.

 

Die Besucher im Kaffeezelt lauschten nebenbei der Hörspiel-CD "Sagenhafter Barnim".
Die Besucher im Kaffeezelt lauschten nebenbei der Hörspiel-CD “Sagenhafter Barnim”.

 

 

Aufrufe: 1016