Morgenstunde (523. Blog-Notat)

Augenblicklich gibt es eine kleine Pause im Schreibprojekt, denn seit gestern steigt der zweite Akt auf meiner Sommerbaustelle 2021: Die Halbierung des Blumenmondes. Das fordert mich einigermaßen heraus, denn die Pflastersteinbegrenzung ist kein Leichtgewicht. Allenthalben Verschnaufpausen, egal, ich will die kühleren Tage nutzen. Der Imkergatte hat mit dem Honig schleudern alle Hände voll zu tun… also einfach alleine loslegen. Die Steine sind inzwischen aufgenommen und mit der Sackkarre anderswo platziert. Das einstige Staudenbeet ist beinahe beräumt. Morgen kommt der Rest weg, dann ist der Raum unter der Linde Beet frei. Kann später Grassamen drauf. Zukünftig wird es bei Garten-Lesungen nicht „im“, sondern „am“ Blumenmond heißen. Na ja ein Viertelmond ist es ja noch… Dafür haben wir einen größeren Schattenplatz, bei Ü30 Grad absolut ideal.

Aufrufe: 75

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.