Morgenstunde (448. Blog-Notat)

Es ist im Blog derzeit ein bisschen leiser, weil ich an erwähntem Auftrags-Cover zeichne und coloriere. Der Rücktitel ist bereits fertig (darf ich nicht zeigen), aber alles dauert inzwischen immer länger als noch vorzeiten. Die Augen wollen nach schlapp zwei Stunden nicht mehr scharf genug schauen, dann beginnen die Linien einfach zu verschwimmen. Also aufhören und irgendwas anderes machen, um dabei die Augen auszuruhen. Wird es eben erst nach dem dritten Punkt…😊 fertig, muss ich zukünftig einplanen, wenn ich Terminzusagen gebe.
Statt Dauerzeichnen gehe raus in den nassen Garten, ein paar dürre Stauden schneiden oder ein Kompostloch glätten. Seit vier Wochen kommen unsere Küchenabfälle gleich in ein Bodenloch, dass wir mit einer Platte abdecken bis es voll (nach drei Eimern) und mit Erde verschlossen ist. Seitdem kommt der Dachs nicht mehr. Hätte ich auch schon früher darauf kommen können, dass der Komposthaufen ein magischer Anziehungspunkt für ihn sein muss. Ausgetrickst 😊! Jedenfalls bis zur Engerling-Zeit, dann wird er wieder die Wiese zum Acker machen ☹. Aber bis dahin ist ja noch ein Weilchen, habt einen schönen Sonntag allerseits!

Aufrufe: 168

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.