Morgenstunde (438. Blog-Notat)

Sie sind endlich eingetroffen, die zwei neuen Märchenplatten (Alu-Verbund). Sie sind wetterfest und kommen im Frühling als neues Detail in meinen Lesegarten. Vielleicht wird es ja irgendwann wieder diese lauschigen Nachmittage mit Gästen unter der Linde geben. Sie scheinen mir weit entrückt, hinter der gerissenen Zeit. Wie werden wir zukünftig leben und wer wird dann nicht mehr bei uns sein? Fast 30 000 Neuinfizierte heute, Weihnachten könnten es doppelt so viele sein, wenn es so weiterläuft. Wir hören von der Regierung von Schnelltests für Besucher in Pflegeheimen, damit die Alten nicht vereinsamen. Aber der Schwiegervater erzählt ganz anderes. Will er zu seiner Liebsten, dann muss er sich ab Montag irgendwo anders sich einen Test machen lassen, für schlapp 150 € und vor jedem weiteren Besuch einen neuen. Noch hat man in diesem Heim keine Schnelltests. Die Wirklichkeit hinkt den Vorordnungen weit hinterher, eher boomen die Geschäftemachereien, denn wo ein Mangel, da ein Markt. Ach.
Der Imkergatte hat nun endlich ein ordentliches Honiglager und nicht mehr wilde Kistenstapel. Wenn ich nun aufwache, schaue ich auf dieses prächtige Regal…😊

Aufrufe: 129

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.