Morgenstunde (193. Blog-Notat)

Satte Ladung

Ja, Honiggläser müssen wir wohl unser Leben lang nicht mehr bestellen. Der Imkergatte hat ein bisschen großzügig eingekauft und nun hockt er unter dem Vordach und grübelt – wohin damit. Das kann dauern, womöglich verfinstert sich währenddessen noch seine Laune, denn er muss nun Plätze schaffen, indem er aufräumt. Er ist nicht so der Aufräumer… Bei der zu erwartenden Tageshitze wird eh nicht so super viel werden. Mit schnödem faul sein hat das nichts zu schaffen. Haben die Deutschen vorzeiten noch einigermaßen herablassend auf den Leisegang der mediterranen Völker geschaut, werden wir uns jetzt ähnliche Gewohnheiten zulegen müssen. Siesta wird dabei kein Lebensgefühl sein, sondern eine Notwendigkeit. Bei 42 Grad beginnt sonst das Sterben. Das geht den Menschen wie dem Honig so, alles über 40 Grad ist einfach mal unbekömmlich (Honig verliert bei Ü 40 Grad all seine guten Stoffe und ist dann nur noch Zucker…). Ach ja, die Honiggläser im Hof, das kann heute noch heiter werden…😊

Dieser Beitrag wurde unter Morgenstunde - Blogkolumne abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.