Saat des Zweifels

Die Zugvögel haben die Saat
des Zweifels hinterlassen.
Als graues Gewächs
einer gefälschten Zeit
ist es aufgegangen.
Im Februar:
als kaltes Wortgewimmel.

© Petra Elsner
2. Februar 2020

Aufrufe: 215

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte / Lyrik-Krümel abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Saat des Zweifels

  1. Linsenfutter sagt:

    Auch sie kommen bald zurück. Aber zuerst versch. Singvögel, Störche und die Kraniche. Es geht aufwärts. Wie schön.

  2. Petra Elsner sagt:

    Ja, das Licht steigt. Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.