Fotoprojekt „Vier Jahreszeiten“

Immer mal wieder ruft einer der Blogger, denen ich folge, zu Jahresbeginn ein Fotoprojekt aus, an dem man sich beteiligen kann. 2017 und 2018 hatte ich mich zuletzt an solchen Projekten (siehe unter Aktion 12 Monate: Bleiche am Döllnfließ und Das Immerwiederkehrende) beteiligt, danach war es nur ein Beobachten der anderen. Gestern entdeckte das Projekt von Royusch und entschied mich spontan mitzumachen. Das Fotoprojekt „Vier Jahreszeiten“ betrachtet fotografisch immer das gleiche Motiv im Jahresverlauf. Allein die Verwandlung durch die Zeit ändert es. Ich habe mich für meine Kopfweide entschieden. Sie ist der erste Blickfang in unserem 140 Meter langen Landschaftsgarten. Die Weide habe ich vor 14 Jahren aus einer kleinen Rute gezogen. Es war nur ein Stöckchen von einem Spaziergang durch die Wiesen am Döllnfließ entlang.

Bild 1: Kopfweide im JANUAR 2023
Dies ist der Januar-Blick auf die Weide in triefender Nässe. Normalerweise ist sie zu dieser Jahreszeit längst beschnitten, aber das haben wir im letzten Herbst einfach nicht geschafft. Es wird in den nächsten Wochen schon werden…

Aufrufe: 164

4 Gedanken zu „Fotoprojekt „Vier Jahreszeiten““

  1. Liebe Petra, willkommen bei meinem Fotoprojekt 2023 “Die vier Jahreszeiten”. Schön, dass auch du mit mit einem Blick in deinen Garten, speziell auf deine Kopfweide, dabei bist. Es wird sicherlich spannend zu sehen, wie sich dein Garten und deine Kopfweide über das Jahr hin entwickelt.
    Liebe Grüße,
    Roland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: