Schlagwort-Archive: Milchmond

Milchmond (14)

Hier oder in Panama … „Und worum ging es in Ihrem Streit?“, fragte der Beamte nach. „Das tut hier nichts zur Sache“, antwortete Julie Acker spröde. Sie wollte ihre Schwester als vermisst melden und nicht über Familienangelegenheiten sprechen. Der Beamte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Milchmond - öffentliche Winterschreibarbeit 17/18 | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Milchmond (11)

… Zeitschatten Der Hochnebel wollte nicht weichen und die Menschen begannen unter dem Dunst, schläfrig zu werden. Nachts kreisten Wildgänse über Wald und Dorf, sie tröteten lange in das endlose Grau als wüssten sie nicht wohin. Vielleicht aber riefen sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Milchmond - öffentliche Winterschreibarbeit 17/18 | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Michmond (1. Fortsetzung)

… Es nieselte, trotzdem leuchtete der Buchenwald wunderschön mit seinem Herbstlaub. Noch hatte kein Nachtfrost das Gelb-Orange und Englisch Rot gelöscht. Dörte Sandig liebte diese Stimmung, die das Herz ruhiger schlagen ließ und die Gedanken zur inneren Einkehr riefen. Sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Milchmond - öffentliche Winterschreibarbeit 17/18 | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Milchmond (Der Start)

So, dann beginne ich mal mit der Schreibarbeit zu meiner regionalen Kriminalgeschichte „Milchmond“. Ohne Eile, jeden Tag eine Handvoll Zeilen. Es ist eine Art öffentliches Arbeiten, Ihr könnt also miterleben, wie diese Kriminalgeschichte wächst – den ganzen Winter lang … … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Milchmond - öffentliche Winterschreibarbeit 17/18 | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Morgenstunde (29)

Dunkeltage, sie ziehen mich in eine seltsame Stimmung. Eine Mischung aus Melancholie und Aktionismus. Vielleicht sollte ich wirklich endlich den nächsten Krimi schreiben, das Wetterszenario der letzten Tage weht Inspirationen mit sich: Der Milchmond sah unscharf auf einen Mord in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Morgenstunde - Blogkolumne | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare