Morgenstunde (67. Blog-Notat)

Foto: pe

Schräger Vogel unter der Blüte. So ein Schirmchen könnte ich in diesen Tagen dauerhaft gebrauchen, um keinem Hitzekoller zu erliegen. Man mag kaum vor die Tür treten, denn die Sonne scheint nicht, sie beißt, legt das Hirn lahm und treibt alle Blüten zugleich aus ihren Knospen. Hochsommer im Mai. Gestern habe ich entdeckt, dass die Sommerlinde schon Blüten zeigt. Mein Liebster ist Imker und er sorgt sich inzwischen, was werden die Bienen im Juni/August  noch an Nektar finden? Vielleicht gibt es eine zweite Blüte, wenn es mal regnet, aber hier, im Westen der Schorfheide, kommen seit 14 Tagen keine Tropfen an. Das Grün verdorrt. Jetzt habe ich langsam eine Vorstellung von der Klima-Vision “Brandenburg versteppt”. Gruslig. Herr, sende uns einen schönen Landregen, damit mein Haupt in diesen Hitzetagen auch mal wieder Blüten treibt…

Dieser Beitrag wurde unter Morgenstunde - Blogkolumne abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.