Morgenstunde (64. Blog-Notat)

Genusszeit für ein Weilchen. Ich weide mich an dem Grün des Gartens und sammle mich.  So viele Menschen auf dem Hof, dass war schon eine Herausforderung für uns zwei Gastgeber. Manche Geschenktüte fand ich am Abend, die ich keinem zuordnen konnte, weil ich gerade nicht am Eingang war als sie überreicht wurde. Wer hat mir den Krimi „Ostfriesen TOD“ mitgebracht? Es steckt ein Passfoto, von einer Frau, die ich nicht kenne, zwischen den Seiten. Herrje. Kleine Kosmetikartikel waren dazu gepackt  (Bitte melde Dich, damit ich weiß, was soll es bedeuten…!)
Nun denn, mit den Geschenkpflanzen verhielt es sich anders, fast alle sind schon gewässert und geerdet, daran werde ich länger Freude haben und Freude macht bekanntlich gesund. Drei Tage vor dem OFFENEN ATELIER wurde ich mal wieder von allen Seiten durchleuchtet – von neuerlichem Krebs keine Spur – ich bin erleichtert, so kann ich in den Sommer gehen – ohne Sorge, was will man/frau mehr.

Auf der grünen Wiese…

Im Kräutergarten…

Die Kiwi sprießt…

 

 

 

 

 

 

und die Kissen blühn…

 

 

 

 

 

 

 

Auf dem Wiesenweg….

zur Obstbaumwiese…

Dieser Geschenktopf kommt heute in die Erde….

Weidenbanke – ein Lieblingsplatz…

 

 

 

 

 

… ein Verweilplatz – immer bereit für Gäste.
Fotos: pe

Dieser Beitrag wurde unter Morgenstunde - Blogkolumne abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.