Morgenstunde (55. Blog-Notat)

Eisige Zeiten

Guten Morgen Euch allen an diesem ersten Märzsamstag,

friert Ihr auch so erbärmlich? Es ist wirklich langsam genung, die eisigen Zeiten sollten endlich verschwinden, denn wir können uns nicht ewig im warmen Nest verkrauchen.
Ab und zu ruft die andere Welt, die nicht erfundene, nach uns, da müssen und wollen wir hin. Deshalb ruht die nächsten acht Tage die Schreibarbeit hier auf dem Blog.
Nach der Sendepause, hoffe ich, Ihr besucht den Milchmond und anderes im Schorfheidewald bald wieder. Es würde mich freuen.
Habt bis dahin eine gute Zeit,

Eure Petra

Dieser Beitrag wurde unter Morgenstunde - Blogkolumne abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Morgenstunde (55. Blog-Notat)

  1. Reinhard Gundelach sagt:

    Erholsame Tage!

    Liebe Grüße Marianne und Reinhard

  2. Ein ganz tolles Bild und dir eine schöne Zeit!

  3. Petra Elsner sagt:

    Danke, lieber Arno, wir sind inzwischen zurück. Die Tour war echt anstrengend, aber das Schlafwochenende wird es richten…:). Wünsche Dir einen berauschenden Frühlingssonntag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.